Wolfgang Krautwig 

 

Schauspieler, Sänger, Regisseur  und  Choreograph

Bühnenfotos: Tänzer

Bühnenfotos:Als Schauspieler & Sänger



Güntzelstr.27

10717 Berlin

Tel: 030 86396783

Mobil: 0175 5680842

E Mail : wolfgang-krautwig@t-online.de

                                                                                                 

                    

            Vom Gruppentänzer zum Solotänzer


Schon im embryonalen Zustand wurde ich mit dem Virus Bühne und Theater infiziert. Meine Mutter war Sängerin und stand mit mir noch bis zum achtzehnten Monat auf der Bühne und sang in der Oper "Rienzi ". Aber sie gab mir den Namen Wolfgang, rief mich aber immer Wölfchen. Mit sechs Jahren konnte ich schon alle Texte und Lieder vom "Weißen Rössl auswendig. Ich sang auch leidenschaftlich gerne mit meiner Mutter am Klavier. Sie war eine hervorragende Pianistin und Blattspielerin. Ebenfalls tanzte ich sehr gerne und konnte meine Füße nie stillhalten, wenn ich Musik hörte. Mit elf Jahren wurde ich von meiner Mutter in Bremen zum Kinderballett angemeldet, am Theater am Goetheplatz in Bremen, bei Ballettmeisterin Vera Donalies. Es war eine große Sensation, ein Junge beim Kinderballett, eine ausgesprochene Seltenheit. Man schloss wetten ab, wie oft ich wohl kommen würde - man gab mir keine vier Wochen. Aber ich habe den Mädchen etwas gehustet. Ich blieb im wahrsten Sinne des Wortes bei der Stange, das heißt an der  (Ballettstange). Bis zu meiner Ausbildung blieb ich beim Kinderballett. Ich wurde mit der Zeit auch im Weihnachtsmärchen eingesetzt, machte Kinderstatisterie in Operette, Oper und Schauspiel. 1955 begann meine Ausbildung als Bühnentänzer. Während meiner Ausbildung wurde ich schon in Ballettabende eingebunden. Mein Studium finanzierte ich mit dem Geld, das ich für meine Tätigkeit als Statist erhielt. Mit 17 erhielt ich von meinem Intendanten Albert Lippert einen Anfängervertrag als Tänzer am Bremer Theater. Am 22. April absolvierte ich meine Abschlussprüfung  in Hamburg vor der Paritätischen Prüfungskommission des Bühnenvereins und der Gewerkschaft Deutscher Bühnenangehörigen, die ich mit Erfolg bestand. Ich blieb dann noch Spielzeit 1958/59 als Gruppentänzer in Bremen. Danach folgten viele Engagements an verschiedenen deutschen Bühnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 " Der kleine Muck "

 

 

 

 

 

 

Ausbildungszeit

im Ballettsaal der Ballettschule Vera Donalies

 


Der große Sprung in die Abschlußprüfung!

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschlußprüfung Vorberreitung


1  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewerbungsfotos für Helma


1  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Oper "Wenn ich König wär"


 "Undine" Oper von Albert Lorzing"

 

 

 

 "Carmen"

 

 

 

 

Kammertanzabend

 

 

 

 

 "Der Handschuh"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Ariodante" in der Titelrolle Monserat Caballe:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Matinee 26.Juni 1960

"Bocaccio"

 

 

 "Undine"

 

 

 


 

 

 

 

  Die Fledermaus 

 

 

 

Theater am Goetheplatz Spielzeit 1963/64

 

 

 

 

 

"Schwanensee "

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

American Latin Symphonette

Musik . Morton Gould

 

 

 

 

 

 


  Die Presse schrieb über mich im Schwanensee: Nur Wolfgang Krautwig war der echte dancer nobele; nervig,rasch,brilliant,ein Rhythmiker und Virtuose.

 

 

 

" Dornröschen"

 

 

 

 

Divertissement Dornröschen 3.Akt Als Iwan Im Russentanz ,in dem ich großen Erfolg hatte.

 

 

 

 

 

 

 " Der Wunderbare Mandarin " von Bela Bartock


 

 

 

 

 

 

  "Kiss me Kate"

 

 

 

 

 " Undine "

von Werner Henze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karl Heinz Wolf , Sylvia Zielke ,Wolfgang Krautwig

 

 Abraxas

von Hans Werner Eck


 

 

 

 Gasparone

 

 

 

 

 

 

 

 Bach Suite Nr.3

 

 

 

 Promenade

 

 

 

 

 Die Blume von Hawai

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Spielzeit 1962/63

 

 

 Les Noces

Von Vorne :Wolfgang Krautwig v.ln.rWalter Reuss Karl-Heinz Wolff,Gert Hahn ,Kenneth Adams, Klaus Riedel,Ruth Schwanzer und in der Mitte Christa Kempf Gastsolistin der Hamburger Staatsoper

 

 

 

 

 


 

 

 

Le Chout (Der Narr)

Ballett von Serge Prokofjew

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Verkaufte Braut


 

 

 Spielzeit: 1967/68

 Das Land des Lächelns

 

 

 

 

 

 

 

 

 Don Quixote

 Ballett vonNicola Nabokov

Ich tanzte Sancho Pansa

 

 

 

 

 



    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 "Hamlet" Ballett von Boris Blacher.

 

 

 

 

 

Fest auf demMontmartre

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 Hamlet

                   

Ursula Kreiser als Orfelia


                                


          Turandot   

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Der Nussknacker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Cinderella


Le Regarde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 




 

         Heben war meine Stärke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


"Aschenputtel"



Das war mein letzter Ballettabend .Ich tanzte Die böse Schwester in einer Ballettpersiflage von "Aschenputtel"Damit war meine Balletttätigkeit zu ende.1978 wechselte ich dann in Coburg zum Schauspieler und Inspizienten über.Wo ich dann in vielen Schauspielen und Operetten kleine Rollen spielte.Man entdeckte früh mein Tallent als  Komiker.Ich wurde verstärkt als Operettenkomiker in der Operette eingesetzt. (Siehe Rollen).Da ich sehr viel singen mußte ,entschloss ich mich noch mit 48 Jahren intensiv Gesangunterricht zu nehmen und ich hatte Erfolg damit.Meine erste Gesangpartie war die Rolle des Pan Jan Zaremba in der Operette "Polenblut" Es folgten viele schöne Aufgaben. Nachdem ich vom Intendanten den Namen will ich nicht nennen,mit erfolg gemobbt wurde und zwar in Reinkultur und mir zu guter Letzt ein Teil meiner Wohnung abrannte ,entschloss ich mich ins kalte Wasser zu springen und ging dann Freiberuflich nach Berlin ,was ich nie bereute.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Teater Fürth : Als ich Spielzeit 1959/60 in Nünber
Stadttheater Fürth: Als ich Spielzeit 1959/60 in Nürnberg als Tänzer engagiert war hies es noch Städtische Bühnen Nürnberg-Fürth.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bühnenfotos als Schauspieler und Sänger

 


"Anatevka "

 

 

 

 







 

 

 

 

Lieber Gott ,du hast viele,viele arme Leute geschaffen .Ich sehe natürlich ein das es keine Schande ist ,arm zu sein.Aber eine besondere Ehre ist es auch nicht.Was wäre denn nun daran so furchtbar ,wenn ich auch ein kleines Vermögen hatte?......Wenn ich einmal reich wär'.....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 

 

Ich höre wohl nicht ganz recht! Meinen Segen ! Wofür ? Das ihr mich übergeht?Das gibt es nicht! Wie war es bei Zeitel und Mottel? Sie fragten .Sie baten. Und nun - ob ich will oder nicht- sie heiraten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Er ist ein guter Junge,Golde.Ich mag ihn.Und was wichtiger ist ,Hodel mag ihn.Hodel liebt ihn.Also was wollen wir machen? Wie leben in einer Anderen Zeit in einer ganz anderen Zeit.--Liebe!
Wie sahen uns zur Hochzeit das allerste Mal ich war scheu .Ich war ägstlich. Unsre Mütter,unsre Väter sagten : "Liebe kommt erst später.Sag liebst du mich denn Golde?


Ich lieb dich Golde immerzu. Man wußte von einander nicht Bescheid! Und nach fünfundzwanzig Jahr'n wird's endlich Zeit!
Abschied von Hoddel :Maike Panicke
Sag ihm ,ich verlasse mich darauf,daß er gut zu meiner Tochter sein wird.Sag ihm das.

 

Chava ,es wäre mir lieber,wenn du dir solche Freunde vom Leibe hieltest.Vergiß nicht wer du bist und wer dieser da ist.


Wer sagt,daß er kein Mann ist und keinen Namen hat alle Kreaturen haben einen Namen.Ich sage nur ,daß er keiner von uns ist.wie sagt das gute Buch:"Man soll schön unter sich bleiben! " Mit anderen Worten: " Ein Fisch kann wohl einen Vogel heiraten.Aber wo wollen sie miteinander wohnen? "

 

Verheiratet? Geh nach Hause ,Golde. Wir haben noch ein paar Kinder.geh nach Hause ,Golde.Du hast deine Arbeit.Ich habe meine Arbeit.Chava ist für uns gestorben.Wir wollen sie vergessen.Geh nach Hause

 

 

 

 

Ich soll euch verstehen ,wie kann ich das,soll ich denn alles verleugnen woran ich glaube ?


Anderseits :wie kann ich den mein eigenes Kind verleugnen?Anderseits.Wie kann ich den meinen Allerhöchsten meinen Allerwertesten zuwenden,Leute -So beweglich bin ich nicht!


Anderseits... da gibt's kein "Anderseits". Nein,Chava -nein-nein-nein!


 

 


Gott segne euch!





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Vater und Tochter Gieseke gespielt von Verena Raab und  Wolfgang Krautwig der als Bierkutscher Alfred P.Doolittle  ebenfalls im Vorjahr dabei war; Krautwig das berlinernde Original ,ist wieder einmal ein echter Gewinn,von den Schuhplatter - Versuchen bis hin zum Algemeingepolter . Überhaupt standen  Kolping- Kämpen kaum jemals so viele Profis zur Seite wie in diesem Jahr.

 

 

 

 

 

 

 

v.r n.l Verena Raab Michael Schaumann,Wolfgang Krautwig

 

 

 

Wilhelm Gieseke Berlin Leipzigerstrasse Trikotagen eng gros Hemdhose Apollo durchbrochen in einem Stück und vorne zu knöppen

 

 

Thomas Sachsenmaier als Hinzelmann

 

 

 

 

Holdrio Hopsasa,Hopsasa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jens-Uwe Richter .Als Dr Siedler Paragrphenschinder und Rechtsverdreher

 

 

 

 

 

 

 

Pamela Zottele: Als Rösselwirtin Josepha Vogelhuber geb.Lechner.

 

 

 

 

 

Alexander Bofinger :Als Schöner Siegesmund Sülzheimer aus Sangershausen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wilhelm Gieske mimt Wolfgang Krautwig - wie bereit
Wilhelm Giseke mimt Wolfgang Krautwig -bereits bei "My Fair Lady"im vergangenen Jahr mit seiner Berliner Schnautze ein echtes Higlight auf der Bühne.

 

 

 

 

 

 

 

"Im weißen Rössl "Bodenmais 7.Juni 2003

 

 

 


Meine allerste Spielrolle als schöner Sigismund Sülzheimer aus Sangerhausen ."Im weißen Rössl" 1978

 Coburger Landestheater

 

 

 

 

Was kann der Sigismund dafür,dass er so schön ist?

 

Anna Alberti als Klärchen.
....Das gleiche tat auch Wolfgang Krautwig,der als der schöne Sigismund aus Sangershausen beachtliche Buffoqualitäten zeigte.Er war auch für die Choreographie verantwortlich ( Neue Presse Coburg)
Als ein Komikertalent entpuppte sich Wolfgang Krautwig ( Coburger Tageblatt )



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


1  

 



"My Fair Lady"

In der Rolle des Alfred P.Doolittle

In Schwäbisch-Gmünd 1.2.2013

 

Eleisa du hast doch nicht det Herze mir zu deine Stiefmutta zu Hause zu schicken,ohne det ick mir nen bisken Mut injeflöst habe!
... nun mach schon und lang deinem ollen Pappa nen paar Schillinge rüba ufen Heimeg!

 

 

 

 

 

Verena Raab :War eine hinreißende Eleisa1

 

 

 

Der Herrgott schuf den Mannerarm wie Eisen....

 

 

 

 

 

 



Jamie:Michael Bofinger Harry: Alexander Bofinger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Claus Biechele .Als Prof.Henry Higgins. Inge Kopp: Mrs.Pearce.

 

 

 

Herr Direktor,ick hab' 'ne Art Zuneijung zu Sie jefaßt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ob ick keene Moral habe ? Nee den Luxus kan ick mir nich laisten und sie könnten det ooch nich wenn se so arm wären wie icke!

 

 

 

 

Michael Schaumann: Oberst Pickering

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eliza ! icke hätte nie jegloobt det de dir mit so'n kleenet Stücke Seefe so fahübschen lässt

 

 

 

 

 

 

Ja mies jets ma,und dahin hat mir dein teure Professor jebracht!

 

 

Det Jeld zurückjeben?- is leicht jesagt Eliza,aber die Kraft habe ick nich mehr !

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 





 

 

 

 

 

 

 

 

Eliza : Ina Nadin Wagler 1.Besetzung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katrin Fuchs: Eliza 2. Besetzung

 

Waldbühne Heldritt/Bad Rodach Sommeroperette Coburg

 

 

 

 

Waldbühne Heldritt/Bad Rodach Sommeroperette Coburg Zuscherbereich
Tournee:1.4.2011 Wofsburg Theater der Stadt,2.4.Minden Stadttheater,4.4. - 5.4. Essen Theater im Rathaus,6.4. Weinheim Stadhalle, 7.4. Augsburg-Göggingen Parkthester,8.4.Ballingen Stadthalle -Grosser Saal,9.4.Visp Schweiz La Poste,10.4.Bad Säkingen Gloria-Theater,12.4.Amberg Stadttheater,15.4.Wiener-Neustadt Östereich Stadttheater,17.4.Gummersbach Theater der stadt,18.4. -28.4.2011 Essen Theater im Rathaus.Wir legten ingesamt 4062,7 Kilometer zurück.

 

 

 

 

Germain Kammerdiener

 

Jelena Radojcic: Hortense Kammermädchen bei Dume'nil

 


Gabriele Miemann-Lorenz: Madame Palmira
Gabriele Niemann-Lorenz: Madame Palmira

 

 

 

 

 

v.n.l Cesare Colona,Wolfgang Krautwig,Holger Münzer,Marion Violet,Berthold Pesalla,Robert Desmont,Verena Thiedke,Uta Radeke
Bühnenbild

 

 

 

 

Der Kritiker hatte recht!

 

  Der Wind in den Zweigen des Sassafras  :Emmery Rockefeller       

 

 

 

 

 

 


1  

 

 

 

 

 

 

 

 

Joachim Hageman, Günter Löbel, Wolfgang Krautwig

 

Iduna: Lori Jeunet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unten:Anna Alberty,Hans-Joachim Müller r.n.l.Joachim Hagemann,Lore Johansen Günter Löbel,Hildegard Wagner Heike Hagen,Georg Hünseler,Lini Claudius ,Wolfgang Krautwig

 Die keusche Susanne

 

 

 

 

l.n.r Göran Fransson ,Wolfgang Krautwig,Dieter Bartzack

 

 

 

 

 

 

 

 

Klaus Lapins

                                                                                                                   

 

v.l.n.r.Dieter Bartzack,Heika Hagen Roland Friederich,Wolfgang Krautwig


"Eine Nacht in Venedig" von Johannes Strauss"

 

 

 

 

Wolfgang Krautwig.Horst Vladar,Theo Römer


 

 

 

 



 

 

 

 Can Can

"Can Can " Meine Wenigkeit ,Barbara Vesterling,Joachim Szaunig


Als Vater von Andre' Chenier

Andre'Che'nier

 

 

" Madame Pomoadour "

 

l.n.r Erwin Stephan ,Barbara Vesterling, Peter Bern ,Wolfgang Krautwig

 

 

 

 

 

 

 " Die Großherzogin von Gerolstein"

Margarethe Mann (Großherzogin) Wolfgang Krautwig (Nepomuck -Kammerdiener und Vertrauter)


 

 

 

 

Wolfgang Krautwig,Margarete Mann,Göran Fransson
Wolfgang Krautwig ,Margarethe Mann, Göran Fransson

 


 

 

 

                                       " Carlis Tante "

Charlies Tante:als Bresset
Charlies Tante: Als Bresset

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

" No,No Nanette"

 

 

Pascale Re'rat

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

  "Der Wildschütz" von Albert Lorzing


1  

 

 

 

 

 

 


Don Carlos von F.Schiller

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Dr. Ludwig Merkador


 

 

 

 

 

 

 

 Sony Boys

Günter Witte
Günter Witte : Arzt meine Wenigkeit:Patient

 

 

 

 

 Das weite Land

 

Als Hotelgast Artur Glogau als Pförtner

 

 

 

Moral

 

 

                        




Als Reisacher Schreiber



 

Dieses war der schwäzeste Tag in meinem Leben.Denn nach der Generalprobe wurde meine überalles geliebte Frau zu Grabe getragen

 

 

 

 

 

 

 




Zwei Herren aus Verona

 

 

 

 

Frau Luna

 

 

 

 

Lini Claudius als Venus und ich Spielte den Panecke


 

 

 

 


 

 Gräfin Maritza

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Räuber Hotzenplotz

 

 

 

 

Wachtmeister Dimpfelmoser


 

 

 

 

 

 

 

 

Rotkäppchen


 

 

 

 

Chritiane Stollte als Rotkäppchen und ich als Bär





 

 

 

 Dornröschen



Die Schneekönigin

 

 

 

 Die Bremer Stadtmusikanten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Alladin und die Wunderlampe

 

 

 

 Der Zauberer von Oz

 

"Die Lästerschule" Sheridans

 

 

 

 

 

 

 

 

Klaus Sicheler,Wolfgang Krautwig ,Georg Hünseler

 

Ein komödiantisches Schmankerl lieferte Wolfgang Krautwig als Geldverleiher Slick.

 

 

 Der Vetter aus Dinsda

 

 

 

 

 

 

 

 

 Woyzeck

 

 Can Can

 

 

 

Kiss Me Kate

 

 

 

 

 

 

 

 

Onkel Wanja


Polenblut

 

 

Der Gutsherr Pan Jan Zaremba war meine erste große Gesangspartie .Joana Maria Rüffer spielte meine Tochter :Helena alias Marynia.

 

 

 

 Wilhelm Tell

Als Attinghausen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Die Bettelkönigin von Moabit

 

 

 

 

 

 

 

 

 


1  

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wiener Blut


1  

 

 

 

 Die lustige Witwe

Göran Fransson als Danilo und ich als Njegus


Der Zarewitsch

 

 

 

 

 

 

 

 

Carol Lentner ,Roland Friedrich als Großfürst ,ich
Carol Lentner als Sonja,Roland Friedrich als Großfürst und ich als Ministerpräsident.Später spielte ich den Großfürsten und gastierte dann mit der Rolle in Nordhausen.

 

 

 

 Der Graf von Luxemburg

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 








 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 Der Opernball

Hans Höfer vom Coburger Tageblatt schrieb:


 

 

 

 





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 






 " Die schöne Helena"

 

Der Agamemnon König der Könige,von Wolfgang Krautwig entsprach im Spiel der Offenbachschen Vorlage bezogen auf die Parodistischen Elemente.

 

 



 

 

 

 

Gelungenes Quartett:Ein gelungnes Quartett waren die Könige:Agamemnon (Wolfgang Krautwig) der eine gelungene Rede hielt,die mit ihrem Pathos und ihrer Inhaltsarmut jedem Parlament der Erde Ehre gemacht hätte.

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 Maske in Blau



 

 

 

 Schwarzwaldmädel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 


 

 

 

 



Annie Get Your Gun



 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 Der Wildschütz








 

 

 

 





 

 

 

 




Meine Schwester und Ich


Coburger Sommeroperette : Gegründet 1994 von mir und Klaus Lapins. Ich setzte mich bewußt vor K.Lapins da es ohne mich keine Sommeroperette gegeben hätte.Wir eröffneten mit der Operette ."Meine Schwester und ich" von Ralph Benatzky.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Variantatheater Berlin Spandau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Skandal im Hinterhof Margit Nusch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


1  

 

 

 

 

 Liebe Zoff und Sauerteig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die Kaffeekantae

J.S.Bach

Kurzfilm 2013

Baron von Schlendrian


 

 

 

 

Kathrin Osterode,Kai Noll
Thomas Giegerich